Shelter, The

Abri, L'

REGIE: Fernand Melgar   LAND: Schweiz   JAHR: 2014   SPRACHE(N): Französisch   UNTERTITEL: Englisch   LÄNGE: 101 min  

VORSTELLUNGEN
Freitag, 02.10., 17.15 Uhr, Festsaal
Montag, 05.10., 19.30 Uhr, Kommkino

SEKTION: International Forum

In Lausanne öffnet jeden Winter ein ausgedienter Bunker seine Tore, um Obdachlosen Nachtasyl zu gewähren. Doch die Anzahl der Betten ist begrenzt und wer es nicht rechtzeitig in den Bunker schafft, muss die Nacht im Freien verbringen.

Fernand Melgar ist ein Meister der Beobachtung: Seine Kamera konzentriert sich ganz auf das Treiben vor und im Nachtasyl. Selbst in dieser Notunterkunft herrschen strikte Regeln und Bürokratie. Eine Handvoll Mitarbeiter_innen muss entscheiden, wer hereinkommt und wer nicht. Aber wie soll man überhaupt solche Entscheidungen treffen und Menschen entweder der warmen Suppe oder der bitteren Kälte überantworten? Die durchaus bemühten Angestellten schwanken zwischen Mitgefühl, Zynismus und Frustration, die Abgewiesenen zwischen Verzweiflung und Aggression. Melgars großes Verdienst ist es, mit größter Präzision zu zeigen, welche Konsequenzen soziale Kälte und eine Entsolidarisierung haben, die nicht mehr allen Menschen auch nur das Nötigste zum Überleben gewähren kann oder will. Leidtragende sind die Menschen am Rande: Flüchtlinge, Roma-Familien, Unangepasste.

FERNAND MELGAR
Fernand Melgar wurde 1961 in Tangier geboren, wo seine Eltern, spanische Anarchisten, im Exil lebten. 1963 schmuggelten sie Fernand in die Schweiz. In den frühen 1980er Jahren gründete er mit Freunden das Cabaret Orwell, ein Mekka der Underground-Kultur in der West-Schweiz, sowie den Rock-Club La Dolce Vita. Nachdme er Experimentalfilme im Kino gesehen hatte, brachte er sich selbst das Filmemachen bei. Seit 1985 arbeitet er für die Produktionsfirma Climage, für die er über 20 Dokumentarfilme zu den Themen Immigration und Identität produziert hat. 2008 gewann er mit DIE FESTUNG (NIHRFF 6) den Goldenen Leopard in Locarno. SPECIAL FLIGHT (NIHRFF-Weekender 2012) gewann über 30 internationale Auszeichnungen, darunter den Prix Europe. THE SHELTER ist sein aktueller Dokumentarfilm.

FILMOGRAFIE

Performances at the Musée Deutsch (1983), The First Day – The Arrival (2000), Exit (2005), Die Festung (2008), Special Flight (2011), The World is like that (2013), The Shelter (2014)

DREHBUCH:    PRODUZENT_IN: Fernand Melgar   KAMERA: Fernand Melgar   SCHNITT: Karine Sudan, Ruis Pires   MUSIK:    MIT:

WEBSITE
http://climage.ch/films/labri/

PRODUKTION: Climage   WELTVERTRIEB: Maëlle Guenegues, CAT & DOCS   DEUTSCHER VERLEIH: