What's the Damage

What's the Damage

REGIE: Heather Phillipson   LAND: Vereinigtes Königreich   JAHR: 2018   SPRACHE(N): Englisch   UNTERTITEL: Deutsch   LÄNGE: 7 min  

VORSTELLUNGEN

Samstag, 05.10., 21.30 Uhr, kommkino
Montag, 07.10., 21.15 Uhr, kinoeins

SEKTION: Internationales Forum

Eines ist der britischen Multimedia-Künstlerin Heather Phillipson klar: die Vormachtstellung des weißen Patriarchats hat die Welt in diverse Krisen gestürzt. Erst Donald Trump, dann Brexit – die Liste ließe sich beliebig verlängern.

Doch was tun? Wie kann die Antwort lauten angesichts dieser aggressiven Übermacht? Heather Phillipson entscheidet sich für einen wütend-lustvollen menstruellen Bilderrausch als beinahe apokalyptische Abrechnung mit Patriarchat, Antifeminismus und toxischer Männlichkeit.

HEATHER PHILLIPSON

Heather Phillipson ist eine preisgekrönte britische Lyrikerin, die auch mit Videos, Skulpturen, Musik und Zeichnungen arbeitet. Sie veröffentlichte bislang drei Gedichtbände und stellt ihre Arbeiten auf der ganzen Welt aus. Sie wurde zum Next Generation Poet 2015 ernannt, gewann den Poetry magazine's Friends of Literature Preis und den Film London Jarman Award. Zudem schreibt Phillipson regelmäßig eine Kolumne für das ArtReview Magazin.

FILMOGRAFIE

What's the Damage (2017), Violence (2017)

DREHBUCH:    PRODUZENT_IN: Heather Phillipson   KAMERA:    SCHNITT: Heather Phillipson   MUSIK:    MIT:

WEBSITE
https://www.heatherphillipson.co.uk/

PRODUKTION:    WELTVERTRIEB:    DEUTSCHER VERLEIH: