Syrian Love Story, A

Syrian Love Story, A

REGIE: Sean McAllister   LAND: Vereinigtes Königreich   JAHR: 2015   SPRACHE(N): Arabisch, Englisch   UNTERTITEL: Deutsch   LÄNGE: 76 min  

VORSTELLUNGEN
Freitag, 30.9.16, 17.30 Uhr, kommkino
Montag, 3.10.16, 19.00 Uhr, kommkino, im Anschluss Gespräch mit Regisseur Sean McAllister (Skype)

SEKTION: Weekender 2016

Amer und Ragda lernten sich im syrischen Gefängnis kennen, wo sie als Gegner des Assad-Regimes einsaßen. 20 Jahre und drei Kinder später tritt der britische Filmemacher Sean McAllister in ihr Leben. Ragda ist mittlerweile wieder in Haft. Als sie unerwartet freikommt, sind alle überglücklich.
Die Familie braucht Ragda, vor allem der drei Jahre alte Sohn Bob. Doch es kehrt keine Ruhe ein. McAllister wird verhaftet und sein Filmmaterial konfisziert – mit dramatischen Folgen: Das Paar muss über Nacht mit seinen Kindern in den Libanon  iehen und landet schließlich in Frankreich. Fünf turbulente Jahre lang folgt der Film Amer und Ragda. Wie sie sich als Flüchtlinge
zurechtzufinden versuchen. Wie Ragda es kaum erträgt, aus der Ferne ihr Land im Chaos versinken zu sehen, ohne etwas tun zu können. Und wie unter all dem die Beziehung leidet. Eine aufwühlende Geschichte über Flucht und eine Liebe im Exil. (Filmfest Hamburg)

In Kooperation mit Arabic Culture Cloud (http://www.kunstkulturquartier.de/filmhaus/programm/arabic-culture-cloud/)

SEAN MCALLISTER

Sean McAllister (*1956) verließ mit 16 die Schule und arbeitete in Fabriken, bis er eine Ausbildung an der National Film School begann. Seit 1996 macht er Dokumentarfilme für die BBC und Channel 4. Er dreht in Israel, Irak, Japan und Syrien. Mit A Syrian Love Story gewann er den Hauptpreis beim Sheffield Doc/Fest 2015.

FILMOGRAFIE
Flyingdales (1988), Toxic Waste (1988), Hessle Road (1988), A Passing Thought (1989), The Season (1990), Crematorium (1993), Life with Brian (1994), Hitting (1995), Just People (1995/1998), Shoot out in Swansea (1997), Working for the Enemy (1997), The Minders (1998), Settlers (2000), Hull's Angel (2002), The Liberace of Baghdad (2004), Japan: A Story of Love and Hate (2008, NIHRFF-Wettbewerb 2009), The Reluctant Revolutionary (2012), A Syrian Love Story (2015)

DREHBUCH:    PRODUZENT_IN:    KAMERA: Sean McAllister   SCHNITT: Matt Scholes   MUSIK: Terence Dunn, Johnny Burke   MIT:

WEBSITE
http://asyrianlovestory.com/

PRODUKTION: 10Ft Films Ltd.   WELTVERTRIEB: Maëlle Guenegues, CAT & DOCS   DEUTSCHER VERLEIH: