No Place for a Rebel

No Place for a Rebel

REGIE: Ariadne Asimakopoulos, Maartje Wegdam   LAND: Niederlande   JAHR: 2017   SPRACHE(N): Lingala   UNTERTITEL: Englisch   LĂ„NGE: 76 min  

VORSTELLUNGEN

Donnerstag, 03.10., 11.00 Uhr, kommkino
Samstag, 05.10., 15.15 Uhr, kommkino

SEKTION: Internationales Forum

Sechzehn Jahre nachdem die Lord’s Resistance Army (LRA) ihn entführte und zum Kindersoldaten machte, kehrt Opono Opondo als ehemaliger Kommandant nach Uganda zurück. Doch die Rückkehr in die Zivilgesellschaft ist nicht einfach. Weder kennt Opono die Umgangsformen des alltäglichen Lebens, noch ist das Dorf, in dem er geboren wurde und aufgewachsen ist, begeistert von der Rückkehr des Kriegers.

Der Film begleitet Opono bei dem schwierigen Prozess. Er ist bei Gesprächen mit Freunden und Familie dabei und nähert sich in intimen Interviews dem inneren Zwiespalt Oponos an, der zwar froh ist, dem Grauen des Krieges entkommen zu sein, aber gleichzeitig die Kameradschaft des Dschungels vermisst. Opono versucht eine neue Karriere als Schreiner aufzubauen und sich wieder in die Gemeinschaft einzufügen. Als Dominic Ongwen, der Kommandant von Oponos Einheit bei der LRA, gefangen genommen und vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt wird, tauchen auch bei Opono die Fragen nach der eigenen Verantwortung auf.

https://www.noplaceforarebel.com/

ARIADNE ASIMAKOPOULOS, MAARTJE WEGDAM

Ariadne Asimakopoulos ist Regisseurin und Tontechnikerin und hält einen Master in Conflict Studies und Human Rights. 2010 recherchierte sie im Norden Ugandas zu Reintegration und Gerechtigkeit von Menschen wie Opono, die sowohl Gewaltopfer als auch Täter sind. Die Ergebnisse dieser Forschungen wurden die Basis für ihren Film No Place for a Rebel. Neben ihrer Tätigkeiten als Filmemacherin arbeitet Asimakopoulos als Beraterin und Trainerin in Sachen Jugend, Frieden und Konflikttransformation.

Maartje Wegdam ist Regisseurin und Kamerafrau. Sie arbeitete mehrere Jahre als Kamera-Journalistin für öffentliche Sender in den Niederlanden bevor sie an The New School (New York) Dokumentarische Medien studierte. Nach ihrer Rückkehr in die Niederlande 2011 begann sie als Regisseurin und Kamerafrau im Dokumentarfilmbereich zu arbeiten. Maarjte erhielt einen Master of Science Titel von der Universität Amsterdam.

FILMOGRAFIE

Ariadne Asimakopoulos
No Place for A Rebel (2017)

Maartje Weegam
Jackie: A Ruler in Hand (2011), No Place for A Rebel (2017)

DREHBUCH: Maartje Wegdam, Ariadne Asimakopoulos   PRODUZENT_IN: Ariadne Asimakopoulos, Maartje Wegdam   KAMERA: Maartje Wegdam   SCHNITT: Merel Notten   MUSIK: Merel Notten   MIT:

WEBSITE
https://www.noplaceforarebel.com/

PRODUKTION: Milos Film, Copper Views Film Productions   WELTVERTRIEB:    DEUTSCHER VERLEIH: