Hamada

Hamada

REGIE: Eloy Domínguez Serén   LAND: Schweden, Deutschland, Norwegen   JAHR: 2018   SPRACHE(N): Hassaniya, Arabisch, Spanisch   UNTERTITEL: Englisch   LÄNGE: 90 min  

VORSTELLUNGEN

Freitag, 04.10., 14.15 Uhr, kommkino
Dienstag, 08.10., 20.00 Uhr, kommkino, in Anwesenheit von Eloy Domínguez Serén

SEKTION: Internationales Forum

„Was für ein Tag ist heute?“ – „Der gleiche wie gestern“. Für die drei jugendlichen Sahrauis Sidahmed, Zaara und Taher sehen alle Tage ähnlich aus und es ist diese Lakonie, die sie ihr Leben im Flüchtlingslager meistern lässt. Dieser stoische Humor ist es auch, der es einem erlaubt, in Eloy Domínguez Seréns halbdokumentarischem Coming-of-Age-Film über die Situation der jungen Generation der von Marokko vertriebenen Sahrauis zu schmunzeln, auch wenn einen die Schicksale zu Tränen rühren.

Die Perspektivlosigkeit und das Warten auf eine bessere Zukunft im Flüchtlingslager zermürben die Freund*innen. Sie wollen arbeiten, doch es gibt keine Jobs. Sie wollen Auto fahren, doch sie haben kein Geld. Und sie wollen ihre Zukunft gestalten, am liebsten mit ihren Freunden und Familien in der West-Sahara, aus der ihre Eltern vor vierzig Jahren von Marokko vertrieben wurden. Seither kämpfen die Sahrauis für ihre Rückkehr.

Ein außergewöhnlicher Film über die junge Generation eines vergessenen Volkes. Entstanden ist dieser leichtfüßige und bildstarke Film in einem Gemeinschaftsprojekt des Regisseurs mit seinen jungen Protagonist*innen.

https://vimeo.com/300260726

ELOY DOMÍNGUEZ SERÉN

Eloy Domínguez Serén wurde 1985 in Simes, Galizien, geboren. Er studierte in Salamance, Mailand und Barcelona, wo er 2010 sein Studium abschloss. Vor seinem Debüt als Filmemacher war er als Filmkritiker für Radio und Zeitung tätig und 2010 Teil der Jugendjury der 67. Biennale von Venedig. 2017 wurde sein Projekt Hamada auf der Doc Station der Berlinale ausgewählt und gewann zwei Preise auf dem Doc Outlook der Visions du Réel. Außerdem wurde er zu den Berlinale Talents 2017 eingeladen. Hamadas Premiere fand 2018 auf der IDFA statt, der Film wurde auf zahlreichen Festivals gezeigt, unter anderem Cinéma du Réel, Gijón International Film Festival und Tempo Film Festival.

FILMOGRAFIE

Pettring (2013), I den nya himlen (2014), Jet Lag (2014), No Cow on the Ice (2015), Yellow Brick Road (2015), Rust (2016), Hamada (2018)

DREHBUCH:    PRODUZENT_IN: David Herdies, Michael Krotkiewski   KAMERA: Eloy Domínguez Serén   SCHNITT: Ana Pfaff, Eloy Domínguez Serén   MUSIK:    MIT: Zaara Mohamed Saleh, Sidahmek Salek, Taher Mulay Zain

WEBSITE
https://www.eloydseren.com/HAMADA

PRODUKTION: Momento Film   WELTVERTRIEB: Hanne Biermann, Deckert Distribution   DEUTSCHER VERLEIH: