Everyday I'm Çapuling

Everyday I'm Çapuling

REGIE: Martina Priessner   LAND: Türkei, Deutschland   JAHR: 2013   SPRACHE(N): Türkisch   UNTERTITEL: Deutsch   LÄNGE: 60 min  

VORSTELLUNGEN
Donnerstag, 01.10., 21.45 Uhr, Filmhauskino, in Anwesenheit von Martina Priessner

SEKTION: International Forum

Im Sommer 2013 erlebte die Türkei die größten politischen Proteste in ihrer jüngsten Geschichte. Die angedrohte Umwandlung des kleinen Gezi-Parks in ein Einkaufszentrum mitten im Zentrum von Istanbul war Auslöser der Proteste; doch die Ursachen liegen tiefer. Innerhalb kürzester Zeit weiteten sich die Proteste zum landesweiten Widerstand gegen die AKP-Regierung aus, die in den letzten zehn Jahren eine korrupte, neoliberale Ökonomie mit einem autoritären Staatsmodell etabliert hat. Mit Humor, Solidarität und Spontaneität eroberte eine sich bis dahin als unpolitisch verstehende Generation den öffentlichen Raum.

Der Film lässt die Ereignisse des Sommers 2013 Revue passieren. Dabei nutzt die Regisseurin ausschließlich Found Footage-Material, das zahlreiche Aktivist_innen ins Netz stellten. Der Film vermittelt Einblicke in die Vielfalt der Protestbewegung, ihre Brüche und Widersprüche.

https://vimeo.com/114122854

MARTINA PRIESSNER
Martina Priessner ist Dokumentarfilmemacherin, die in Berlin und Istanbul lebt, und seit vielen Jahren zur Deutsch-Türkischen Migration arbeitet. 2011 wurde ihr Dokumentarfilm „Wir sitzen im Süden“ für den Grimme-Preis nominiert. 2013 realisierte sie den Found-Footage-Film „Everyday I’m çapuling“ über die Gezi-Park-Proteste in Istanbul. Von 2008 bis 2010 arbeitete sie am Ballhaus Naunynstraße in Berlin als Dramaturgin und Kuratorin. Sie hat Stipendien von Nipkow, DEFA und der Kulturakademie Tarabya erhalten. Als Mercator-IPC Stipendiatin 2014/15 realisierte sie den Film „650 Words“, der im November in Istanbul Premiere haben wird.

FILMOGRAFIE
Rasur (2006), Die sechs Tage von Adem und Eva (2008), Wir sitzen im Süden (2010), Everyday I’m Çapuling (2013)

DREHBUCH: Martina Priessner   PRODUZENT_IN: Amin Farzanefar, Lale Konuk   KAMERA:    SCHNITT: Martina Priessner   MUSIK:    MIT:

WEBSITE

PRODUKTION: (Amin Farzanefar/Lale Konuk)   WELTVERTRIEB:    DEUTSCHER VERLEIH: