Chris the Swiss

Chris the Swiss

REGIE: Anja Kofmel   LAND: Schweiz, Deutschland, Kroatien, Finnland   JAHR: 2018   SPRACHE(N): Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Swiss German   UNTERTITEL: Deutsch   LÄNGE: 90 min  

VORSTELLUNGEN
Donnerstag, 03.10., 12.30 Uhr, kommkino
Freitag, 04.10., 20.00 Uhr, kommkino, in Anwesenheit von Markus Krohn (Sound Design)

SEKTION: Internationales Forum

Was geschieht, wenn Kriegsreporter die Seite wechseln und Teil eines Konflikts werden? Anja Kofmel geht dieser Frage anhand der eigenen Familiengeschichte nach. Ihr geliebter Cousin Chris stirbt in den Jugoslawienkriegen 1992 unter mysteriösen Umständen. Zum Zeitpunkt seines Todes trug der junge Schweizer Journalist die Uniform einer internationalen Söldnergruppe, die auf kroatischer Seite kämpfte. Die Regisseurin folgt nicht nur den Spuren ihres Cousins, spricht mit Weggefährt*innen und Familien, sondern sie findet mit ihrer Animation auch eine wunderbare Form um die Vergangenheit und die Erinnerungen ihres kindlichen Ichs daran lebendig zu machen.

Anja Kofmel ist gelernte Animationskünstlerin. Und das sieht man dieser gelungenen Mischung aus investigativer Spurensuche und autobiographischem Psychogramm auch im besten Sinne an. Immer wieder „ergänzt [sie] die dokumentarischen Aufnahmen mit düsteren, aufs Wesentliche reduzierten Animationssequenzen, die das narrative Gerüst des Films bilden. Tief eintauchend in die politischen Wirrungen zeichnet der Film nach, wie Chris Teil der nationalistischen, von Opus Dei unterstützten Söldner wurde. Ein politisch bis heute brisanter, visuell beeindruckender Krimi, der zeigt, wie schnell die persönliche Haltung im Krieg versehrt werden kann.“ (Luc-Carolin Ziemann)

https://vimeo.com/286862453

ANJA KOFMEL

Anja Kofmel wurde 1982 in Lugano in der Schweiz geboren. Sie studierte Animation an der Hochschule Luzern, Design & Kunst (HSLU). Ihr Diplomprojekt 2009 war Chrigi, ein preisgekrönter Kurzfilm, der sich mit der brutalen Ermordung ihres Cousins Chris auseinandersetzt. Zwischen 2015 und 2017 verbrachte sie die meiste Zeit in Kroatien und Deutschland, wo sie als künstlerische Leiterin des Anima-Docs Chris the Swiss ein internationales Team von Animatoren leitete, das den Mord an ihrem Cousin untersuchte.

FILMOGRAFIE

Strichcode (2004), Je Suisse (2005), Boxer Box (2006), Chrigi (2009), Chris the Swiss (2018)

DREHBUCH: Anja Kofmel   PRODUZENT_IN: Samir , Siniša Juricic, Heino Deckert, Iikka Vehkalahti   KAMERA:    SCHNITT: Stefan Kälin   MUSIK: Marcel Vaid   MIT:

WEBSITE
http://www.christheswiss.net

PRODUKTION: Dschoint Ventschr Filmproduktion AG, Nukleus Film, Ma.ja.de Film, IV Films   WELTVERTRIEB: Frédéric Corvez, UDI – Urban Distribution International   DEUTSCHER VERLEIH: Juliane Teut, Real Fiction Film